Mittwoch, Juni 14

ClustrMaps & gVisit

Heute habe ich einen neues kleines und zudem -typisches Feature in den Blog integriert. Es handelt sich um ein Mashup:
Der Mashup (engl. für Vermanschung) bezeichnet die Erstellung neuer Webinhalte durch die nahtlose (Re-)Kombination bereits bestehender Webinhalte und -angebote. So stammt der Begriff auch aus der Welt der Musik und bedeutet dort im Englischen soviel wie Remix. In den deutschen Sprachraum wurde der Begriff rund um das Schlagwort Web 2.0 importiert, da Mashups als ein wesentliches Beispiel für das Neue an Web 2.0 angeführt werden. (wikipedia)
Im Falle von Clustrmaps kann man auf einer Weltkarte sehen, woher die Besucher einer Seite kommen. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass es echte Leser meines Blogs irgendwo anders auf der Welt gibt/geben wird, die Hoffnung stirbt jedoch zuletzt ;) Ansonsten an alle, die demnächst in Urlaub sind: Bitte mal kurz hier reinschauen, das macht dann einen guten Eindruck ;) Ein roter Punkt ausserhalb Deutschlands ... So, ich kauf' mir jetzt ein Flugticket nach Afrika.

Nachtrag: Habe noch ein ähnliches Mashup von GoogleMaps gefunden, genannt gVisit. Es zählt nur die letzten 20 Besucher. Die Karte ist allerdings interaktiv und von höherer Qualität bzw. Auflösung. Zum Vergleich werde ich beide mal integrieren.

Tags:

Comments:
P.S.: Die Karte wird immer für den vorherigen Tag (Woche/Monat) rückwirkend erstellt. Sie ist also nicht realtime.
 
Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home
Tags: